Suche

Es gibt vielerlei Gründe weshalb ein Hund zu einem Notfall wird. Zum einen, weil er eine gesundheitliche Beeinträchtigung hat oder aber weil er seinen derzeitigen Platz, aus welchen Gründen auch immer, verlassen muss. Manche Hunde kommen mit dem unvermeidbaren Stress im Tierheim schlechter zurecht als andere und sollten es deshalb möglichst schnell verlassen können. Auch Hunde, die in einer Pflegestelle nur begrenzt bleiben können, sind Notfälle. Gerade diese Hunde brauchen zeitnah ein festes Zuhause in dem sie aufblühen können.

NOTFALL Samu - vorvermittelt
Aufenthaltsort:
Tierheim Ungarn
Dort seit:
20.03.2018
Rasse:
Vizsla
Farbe:
semmelgelb
Geburtsdatum:
ca. 10.2015
Größe:
55-60
Kastriert:
bei Ausreise
 

SAMU- EIN VIZSLA IM TIERHEIM/ NOTFALL

Beschreibung lesen

Samu ist sehr lieb, freundlich, sensibel, agil und anhänglich. Er ist ein lernwilliger Hund, der gern beschäftigt werden würde und mit der Tierheimsituation zur Zeit leider nicht gut zurecht kommt.

Er lebte mit einem Schäferhund gemeinsam auf einem Industriegelände. Als die Firma schliessen musste nahm ihn ein Arbeiter mit zu sich nach Hause, jedoch mochte der dort lebende Pekinese Samu gar nicht und so wurde er ins Tierheim gebracht.

Samu ist gut verträglich, kann also gern als Zweithund vermittelt werden. Melden Sie sich schnell, Samu leidet sehr!



EINEN FLYER, DEN SIE FÜR NOTFALL SAMU AUSHÄNGEN KÖNNEN, FINDEN SIE HIER
Kontakt
für
NOTFALL Samu
Name:  
Sabine Schönert
Telefon:  
0421-70896296
Mail:  
s.schoenert@herz-fuer-ungarnhunde.de

   Volltextsuche



   Suche nach Eigenschaften oder Namen

Name des Hundes:
Hündin
Rüde
Welpe
bereits vermittelt
Katzenverträglich:
reserviert:
Patenhund:
Suche starten


        Impressum        Datenschutzhinweise         Login                                                 Sitemap

nach oben